Gut Hudenbeck

Das Gut Hudenbeck ist ein ehemaliges Rittergut und Herrenhaus in der Ortschaft Bad Holzhausen der Stadt Preußisch Oldendorf im Kreis Minden-Lübbecke. Die historische Bezeichnung für das heutige Gebäudeensemble war Haus Holzhausen oder Gut Holzhausen. Das als Gut Hudenbeck bezeichnete Gebäudeensemble liegt am westlichen Ende des Kurparks zwischen Gut Holzhausen und Schloss Crollage.

Fotos von 2012

Daten

Adresse: Hudenbeck 2, 32361 Preußisch Oldendorf
Besichtigung: Ja
Nutzung: Haus des Gastes

Geschichte

Das Herrenhaus wurde 1558 errichtet. Bauherr war vermutlich Wilke von Schloen, genannt Gehle. Ursprünglich war das Herrenhaus von einer breiten Gräfte umgeben, die Zufahrt erfolgte über eine Steinbrücke und eine Zugbrücke. Aufgrund von Erbstreitigkeiten kam das Rittergut 1586 an Johann von Steding. Von dessen Nachkommen kaufte 1812 die Familie von Oheimb die Anlage. Der Politiker Ferdinand von Oheimb starb dort im Jahr 1905. Anfang der 1980er Jahre erwarb die Stadt Preußisch Oldendorf das Gut und richtete das Herrenhaus als Haus des Gastes ein.

Bereits 1556 wurde hier urkundlich eine Mühle erwähnt. Die Geschichte der Wassermühle ist eng mit der Geschichte des Rittergutes verbunden.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus steht als Haus des Gastes für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung. Der Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die zerstörte Mühle wurde 1983 wieder neu aufgebaut und ist heute ein Teil der Westfälischen Mühlenstraße.
Quelle: Wikipedia