Gut Steinbeck

Tag des offenen Denkmals 2011

Heute Mittag schlug ich die Zeitung auf und traute kaum meinen Augen. Hatte ich mir doch vor ein paar Monaten gewünscht noch einmal das Gut Steinbeck von innen besichtigen zu dürfen, so informierte mich die Zeitung das heute der Tag des offenen Denkmals sei und das das Gut Steinbeck zu besichtigen ist. Die Freude war riesig, der Blick aus dem Fenster auf den verregneten Tag trübte sie aber etwas. Aber egal, Freundin angerufen, Kamera gepackt und los ging es. Zum Glück hatte diese einen Regenschirm eingepackt :P vor lauter Aufregung hatte ich den vergessen.

Angekommen regnete es in strömen und wir machten uns mit Regenschirm bewaffnet auf den Weg. Den Schildern folgten wir in Richtung Garten, von wo aus man in das Gebäude gelangte. Zu sehen gab es einen hübsch ausgestatteten Raum mit Spiegel, Schränken, Kamin mit Gemälde, Kronleuchter eine Fotografie und einige Zeichnungen. Leider war nur dieser Raum zu besichtigen, aber zumindest konnte man einen Blick in die nächsten Räume erhaschen.

Anschließend machten wir uns auf den Weg einmal um das Gebäude herum, bei dem wir Bewohner hinter den Fenstern beim Blick auf den Garten sahen und uns ein paar Kinder mit Ihren Instrumenten unterhielten.

Fotos aus 2011

Als ich letzte Woche dieses schöne Gut wieder besuchte, musste ich leider feststellen, dass man nun keinen Blick mehr auf das Grundstück von öffentlichen Wegen aus hat. Auf der Südseite des Grundstücks sind nun jede Menge Tannen und Lebensbäume gepflanzt worden, die den Blick versperren. Von der Westseite aus kann man noch die oberen Teile des Gebäudes sehen.

Als kleines Kind habe ich mit einem Freund in diesem Gebäude gespielt. Ich kann mich nicht mehr an viel erinnern und kann auch nicht sagen wie akkurat es ist. Ich erinnere mich an ein offenes Treppenhaus welches von der Glaskuppel im Dach beleuchtet wurde. Man konnte aber nicht bis auf das Erdgeschoss hinunter schauen. Dort war eine “Decke” aus Glas. Ich erinnere mich an schöne Glasfenster im Inneren des Gebäudes.. vielleicht hin zum Treppenhaus. In diesen waren Abbildungen aus Glas, vielleicht Personen. Wollte man ein Fenster nach außen öffnen, so gab es jeweils 2 Fenster die zu öffnen waren. Wild und ausgelassen haben wir im Guts-Park gespielt mit seinen vielen Bäumen.

Gern würde ich noch einmal das Innere des Gutes betrachten. Es erschien mir damals wie aus einem Märchen.

Fotos aus 2005

Links

Daten

Adresse: Steinbeck 1, 32108 Bad Salzuflen
Nutzung: Privat