Gut Ostenwalde

Gut Ostenwalde war ein Rittersitz nördlich von Melle in Niedersachsen.

Fotos von 2012

Links

Daten

Adresse: Osnabrücker Str. 75, 49324 Melle
Besichtigung: Blickkontakt
Nutzung: Privat

Geschichte

Gut Ostenwalde war ein Rittersitz nördlich von Melle in Niedersachsen.

Vermutlich diente er ursprünglich als Bollwerk zum Schutze einer damals auf dem Berg befindlichen alten Volksburg. Ostenwalde ist der Stammsitz des adligen Geschlechts von Vincke, die schon seit 1223 nachweisbar als Ministeriale dem Osnabrücker Bischofs dienten. 1343 wird das Haus als Sitz von Omer von Vincke. Das Geschlecht waren auch stets Angehörige des Landtages. 1945 wurde das Herrenhaus Hauptquartier der britischen Armee unter Bernard Montgomery. Das Herrenhaus war einst von breiten Gräften umgeben. Der zweigeschossige Westflügel ist das heutige Hauptgebäude. Im Park hinter dem Herrenhaus befindet sich eine Orangerie und seit 1839 ein gotisches Brunnenhäuschen, das früher auf dem Herforder Marktplatz gestanden hat.
Quelle: Wikipedia