Schloss Bisperode

Das Schloss Bisperode ist ein denkmalgeschütztes Wasserschloss in Bisperode, Kreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen.

Fotos von 2012

Links

Daten

Adresse: Försterbrink 1, 31863 Coppenbrügge - Bisperode
Besichtigung: Blickkontakt
Nutzung: Privat

Geschichte

Das Schloss Bisperode ist ein denkmalgeschütztes Wasserschloss in Bisperode.

Der Paderborner Fürstbischof Hermann Werner von Wolff-Metternich zur Gracht ließ die Anlage von 1694 bis 1700 auf dem Lehensgut seiner Familie bauen. Vorher stand hier wohl der Edelhof des ausgestorbenen Geschlechts der Herren von Werder.

Der Dreiflügelbau mit einem fast quadratischen Ehrenhof wird von einem ummauerten Wassergraben begrenzt. Der Hof öffnet sich nach Süden, über den Graben führt eine Steinbrücke.

Die zweigeschossigen Trakte besitzen Werksteinsockel. Das Corps de Logis ist risalitartig betont. Den beiden Flügelbauten sind nach Süden quadratische Pavillons mit geschwungenen Pyramidendächern vorgelagert. Das Hauptportal ist von Säulen eingefasst. Im Segmentgiebel befindet sich das Wappen des Erbauers.

Gegenüber befinden sich die Wirtschaftsgebäude. Die seitlichen Zugangstore aus dem Jahr 1694 bilden mit glatter Quadergliederung eine architektonische Verbindung.
Quelle: Wikipedia